[X] Strona Horyzont.net wykorzystuje pliki cookies!
Strona Horyzont.net wykorzystuje pliki cookies, które są zapisywane na komputerze Użytkownika. Technologia ta jest wykorzystywana w celach funkcjonalnych, statystycznych i reklamowych. Pozwala nam określać zachowania użytkowników na stronie, dostarczać im odpowiednie treści oraz reklamy, a także ułatwia korzystanie z serwisu, np. poprzez funkcję automatycznego logowania. Pliki cookies mogą też być wykorzystywane przez współpracujących z nami reklamodawców, a także przez narzędzie Google Analytics, które jest przez nas wykorzystywane do zbierania statystyk. Korzystanie z serwisu Horyzont.net przy włączonej obsłudze plików cookies traktujemy jako wyrażenie zgody na zapisywanie ich w pamięci urządzenia, z którego korzystasz. Jeżeli się na to nie zgadzasz, możesz w każdej chwili zmienić ustawienia swojej przeglądarki.

Schneller Kontakt

Schneller Kontakt

+48 61 8582255

  • Schnelles Internet

    mit garantierter Durchlassfähigkeit
    für die hohe Anforderungen des E-Business

  • Lichtfasernetzwerk

    mit Ersatzwegen für anspruchsvolle Anwendungen

  • Datenübertragung

    örtlich und landesweit für Firmen und Institutionen, die von verschiedenen Standorten aus agieren

Frage an Verkaufsabteilung






Unsere Infrastruktur

Firma Horyzont Technologie Internetowe besitzt eine weit ausgebaute Server- und Netzwerkinfrastruktur, die die höchsten Ansprüchen unseren Kunden und deren Anwendungen erfüllt.

Unsere Infrastruktur besteht aus:

–       ca. 400 Km Lichtfaserleitungen, die ein städtisches Netzwerk Metro Ethernet bilden, mit Durchlassfähigkeit von  10Gbps, die leicht bis auf Nx10Gbps auszubauen ist.

–       12 Knotenpunkte des Übertragungsnetzwerkes, die einen städtischen optischen Ring bilden und einen Ersatzweg (protection) in der 2. und 3. Netzebenen gewährleisten, mit Umschaltzeit von

–       Core Switch der Firmen Cisco und Huawei,

–       Border Router der Fa. Juniper Networks, Access Router von Cisco und MikroTik

–       Zugriffsysteme DSL der Firmen Lucent Technologies und Schmid Telecom

–       Systeme für Funkzugangsnetz in der freigestellten Frequenz von 5 GHz der Firmen Ubiquiti Networks, MikroTik und OsBridge,

–       Systeme für Funkzugangsnetz in den lizenzierten Frequenzen von 13, 23, 32 GHz der Firmen Ericsson, Ceragon und Sagem

–       Systeme für Konversion der Übertragungsmedien der Firmen CTC Union, Microsens und EtherWan,

–       Systeme der Strom Notversorgung der Firmen APC, Eta und FidletronikKnotenpunkte unseres Netzwerkes befinden sich in Bürogebäuden und Knotenstellen der Anbieter, mit welchen wir zusammenarbeiten, in verschiedenen Standorten in Poznan.

Jeder Knotenpunkt hat eigene Strom Notversorgung. Das gesamte Netzwerk wird durch unser Fachpersonal rund um die Uhr inkl. Feiertage überwacht.Das Web-Netzwerk der Fa. „Horyzont Technologie Internetowe“ ist ein autonomes System unter Nummer ASN 20552 mit eingeführtem Border-Routing nach BGP4-Protokoll und mit Internal -Routing OSPF.Das Netzwerk unterstützt die IP-Protokolle sowohl der vierten (IPv4), als auch der sechsten (IPv6) Generation.

Zurzeit verfügen wir über Lichtfaserschnittstellen zwischen den folgenden Landesanbietern:

–       ATM

–       Crowley

–       Exatel

–       GTS

–       Hawe/Fone

–       Inea

–       PCSS/Pionier

–       Polkomtel

–       Sferia

–       Telekomunikacja Kolejowa

–       Telekomunikacja Polska

–       T-Mobile

–       Nask

–       Netia

und mit Internationalen Anbietern:

–       Level3 Communications

–       Cogent Communications

Diese Schnittstellen befinden sich in verschiedenen Posener Standorten in den Gebäuden mit großem Potential an Telekommunikation:

–       Akademia Ekonomiczna – antresola 19 piętro

–       Datacenter Beyond Stary Browar– Półwiejska

–       Telekomunikacja Kolejowa – Taczaka

–       Telekomunikacja Polska – 23 Lutego

–       PCSS – Wieniawskiego-       PGK – Marcelińska

–       BZWBK/NBP – Kozia-       Exatel – Marcelińska

–       Talex – Karpia 

Austauschpunkte für den DatenverkehrUnser Netzwerk ist an das weltweite Internet über einige Lichtfaserleitungen mit hoher Durchlassfähigkeit verbunden. Momentan sind das folgende Anbieter:

–       Level 3 Communications – zwei unabhängige Netzabschlüsse in Berlin (Hauptabschluss) und in Warschau (Reserveabschluss) für Unterstützung des internationalen Internetverkehrs,

–       Cogent Communications – Unterstützung des internationalen Internetverkehrs,

–       Posener Punkt des Datenverkehrsaustauschs/Landesnetzwerk Pionier – Unterstützung des Binnenverkehrs,

–       Telekomunikacja Polska S.A. – Datenverkehrsaustausch mit TPNET-Netzwerk

–       VirtuaOperator – Unterstützung des Binnenverkehrs-       Poznański Punkt Wymiany Ruchu IP – PIX – Austausch des IP-Verkehrs zwischen Netzwerken der IP-Anbietern die PIX-Teilnehmer sind.

Die Server-Infrastruktur besteht aus:

–       Server von Sun Microsystems Sun Blade 6000 mit Prozessoren Intel Xeon,

–       Server von Sun Microsystems Sun Fire X4100 mit Prozessoren AMD Opteron,

–       Server von Sun Microsystems Sun Netra mit Prozessoren Sun UltraSparc,

–       Server von Intel mit Prozessoren Intel Xeon

–       Festplatten-Matrizen von Sun Storagetek und Infortrend, die im Netzwerk von SAN Fibre Channel 8Gbs auf Basis von FC-Switches  der Fa. Brocade arbeiten,

–       Festplatten-Matrizen der Fa. 3Ware,

–       Firewalls der Fa. Cisco Systems,


Antispam- und Antiviren-Firewall der Fa. Barracuda Networks,

–       IPKVM-Switch für die Server-Fernwartung der Fa. APC

–       Fernsteuerungskonsole der Stromversorgung der Fa. APCFür effiziente Zugänglichkeit an diese Infrastruktur wurde das Gebäude mit mehreren Systemen ausgestattet.

Die gesicherte Stromversorgung – in das Gebäude wurden Einspeisungslinien aus zwei städtischen Hauptversorgungspunkte eingeführt, an die die UPS-Netzgeräte der Fa. MGE angeschlossen sind.

Jede Einspeisungslinie wurde zusätzlich mit das System der selbstständigen Zuschaltung von 2 Hochleistungs-Notstromaggregaten der Fa. Horus Energia ausgestattet.

Der Serverraum wurde mit einer industriellen Klimaanlage der Fa. Stulz und mit einem Kühlwasseraggregat der Fa. MAS-SP ausgestattet.Im Serverraum wurde eine hochempfindliche VESDA-Rauchmeldeanlage der Fa. Schrack installiert.

Das Feuerlöschsystem HiFOG der Fa. Mariof löst ein Wasserlöschnebel von sehr hohen Dichte aus, was sehr schnelles Feuerlöschen sichert, ohne irgendwelche negative Auswirkung auf arbeitende Elektronikanlagen zu verursachen.

Der Inhalt von unserseits betriebenen Server wird regelmäßig alle 24 Std. kopiert und über einen privaten Übertragungskanal mit Durchlassfähigkeit von 10Gbps nach das außenstehende, etwa 2 km  entfernte Serverraum gesendet.

Alle 7 Tage werden die Daten abgelegt und auf zusätzlichen Außendatenträger gespeichert.